Hall of Fame,  News,  Special

Hall of Fame – Class of 2022

Wir eröffnen die Hall of Fame! Mit dieser wollen wir Personen, Gruppen und andere Organisationen auszeichnen, die sich besonders um die deutsche Vtubing-Szene verdient gemacht haben. Dabei soll diese Seite auch dazu dienen, diesen gesonderte Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen, schnell auffindbar zu sein und nicht zuletzt sichtbar “Danke” zu sagen für ihre Leistungen.

In die Hall of Fame werden jedes Jahr im Februar eine kleine Anzahl neuer Personen, Gruppen und Organisationen aufgenommen. Die Begründung für die Aufnahme steht bei den jeweiligen Einträgen; alle Einträge findet ihr auch auf der gesonderten Seite, die auch über das obere Menü zu finden ist.

Class of 2022

DoKomi

Deutschlands größte Japan-Expo hat das Thema Vtubing in der Anime-Fanszene weitaus bekannter gemacht – insbesondere durch die “Vtuber Edition” der DigiKomi, die am 22. und 23. Mai 2021 stattfand. Mit einem dominanten Fokus auf das Thema dürfte die Veranstaltung beziehungsweise deren Ankündigung für so manche der erste Kontakt gewesen sein. Mit einem breiten Aufgebot an international bekannten Vtuber*innen als auch vielen Aktiven der deutschen Community bot das digitale Event eine üppiges Programm und kann hierdurch auch als die größte deutsche Vtubing-Veranstaltung gesehen werden.

CatboyFisky

Der Fokus auf Vtubing als weiteren Schwerpunkt neben Themen wie Anime, Manga, Gaming und japanische Kultur endete jedoch nicht mit der DigiKomi im Frühjahr, sondern begann hiermit quasi erst. Die folgende Präsenzveranstaltung am ersten August-Wochenende 2021 bot der noch sehr jungen Szene ebenfalls etwas Raum, mit dem ersten Live-Konzert vor Publikum des deutschen Hololive-Stars Takanashi Kiara als besonderen Höhepunkt. Auch die international ausgerichtete, englischsprachige DigiKomi im Herbst führte den Fokus fort, wenn auch – bedingt durch die Ausrichtung – mit einem klaren Fokus auf englischsprachige Vtuber*innen.

Das Thema Vtubing wird auch abseits der großen Events sichtbar. So ist Maskottchen Tomoko inzwischen selbst als Vtuberin Bestandteil des Twitch-Kanals und streamt dort. Auch Hauptorga CatboyFisky streamt dort inzwischen als Vtuber, ergänzend zu seinem eigenen Kanal. Spätestens hier wird sichtbar: Vtubing und DoKomi sind eng verbunden, auch abseits der Messe selbst. Es ist fraglich, ob Vtubing derart viel Raum bekommen hätte, wenn nicht einer der zwei Hauptorgas selbst das Thema für sich entdeckt hätte und persönlich bestrebt wäre, den Fokus auch dahin zu lenken und die junge Community zu unterstützen. Glücklicherweise ist es aber so, und unzweifelhaft dürften die DoKomi und CatboyFisky als Verantwortlicher zum Boom im deutschsprachigen Raum beigetragen haben wie kaum jemand sonst. Vielen Dank!

vSmile

Die Flutkatastrophe im Sommer 2021 gehörte zu den Tiefpunkten des Jahres, mit drastischen Folgen für viele Betroffene. Die Bereitschaft zu helfen und zu spenden wiederum gehörte zu den Lichtblicken, wenn auch bedingt durch ein tragisches Ereignis. Auch innerhalb der deutschen Vtubing-Community gab es schnell das Bestreben mittels Spenden-Streams den Opfer zu helfen. Dabei etablierte sich das hierfür gegründete Projekt vSmile als Brückenkopf der Szene.

Statt einzelner Streams – die es natürlich ebenso gab – schlossen sich hier viele Vtuber*innen zusammen, um in zwei Streams zu je 12 Stunden ein abwechslungsreiches Programm aufzustellen. Dabei wurde die Orga regelrecht überrannt: Über 70 Vtuber*innen beteiligten sich, was entsprechend viel organisatorische Arbeit mit sich brachte. Sowohl im Vorfeld hinsichtlich Planung, Design und Vorbereitung, als auch während der Streams selbst und im Nachgang – eine nervenaufreibende Zeit.

AkoYagami, FrauMauzenberger, Kiyichu, LiadelYuli_

Allerdings hat sich gelohnt: 10.500 EUR konnten für die Aktion Deutschland Hilft mittels Spenden gesammelt werden, weitaus mehr als sich die Orga im Vorfeld erhofft hatte. Zugleich handelte es sich um das größte gemeinsame Projekt der deutschen Szene abseits der Vtubing-DigiKomi – allerdings mit viel weniger Vorlauf. Die organisatorische Meisterleistung brachte ein nahezu makelloses Event mit sich, das auch einen großen Teil der Szene mehr verknüpfte und demonstrierte, zu was diese imstande ist wenn sie sich zusammen engagiert.

Für diese Leistung wird das Projekt in die Hall of Fame aufgenommen, und auch wenn alle jene, die als Streamer*innen, Spender*innen, Helfer*innen etc. als Teil des Ganzen dazu beigetragen haben, sollen die vier Hauptverantwortlichen hier gesondert genannt werden: AkoYagami (Scheduling), Frau Mauzenberger (Technik), Kiyichu (Moderation) und LiadelYuli_ (Koordination). Vielen Dank!

 

Titelbild: Elemente zur Verfügung gestellt durch die Geehrten; bearbeitet durch BEAUTV